Gemüsebrühe (instant)

Der Herbst ist da und es ist Erntezeit für viele Gemüsesorten. Eine Gemüsebrühe aus frischem Gemüse ist natürlich am besten. Sie ist für kalte Tage eine leckere und gesunde Stärkung und oft Grundlage verschiedener Gerichte. Aber es macht auch ein bisschen Arbeit, das Gemüse jedesmal frisch zu kochen, weshalb man ja doch gerne mal auf eine Instantbrühe zurückgreift.

Habt ihr euch allerdings mal genau angeschaut, was in den gekauften Brühen wirklich drin steckt? Meistens so durchschnittlich 8-12 % Gemüse (!), Salz und Gewürze. Ansonsten findet man aber auch jede Menge Geschmacksverstärker und Aromen, versteckter Zucker (Maisglukosesirup) oder chemisch modifizierte Stärke (Maltodextrin). Übrigens enthält auch das so natürlich anmutende und oft vorkommende „Hefeextrakt“ Glutamat.

„Gemüsebrühe (instant)“ weiterlesen

Hagebuttenmark

Wie beim Rezept für den Hagebutten-Tee bereits angekündigt, möchte ich euch heute noch ein weiteres Rezept, nämlich das für Hagebuttenmark oder Hagebuttenmarmelade, in Franken auch Hiffenmark genannt, vorstellen.

Hagebutten sind ja wahre Vitamin C-Bomben. Sie enthalten roh 1250 mg pro 100 g. Im Vergleich dazu eine Zitrone: sie enthält 50 mg Vitamin C pro 100 g. Am besten stärkt ihr daher euer Immunsystem mit einer rohen (entkernten) Hagebutte am Tag.

„Hagebuttenmark“ weiterlesen

Kürbispasta

Der Herbst steht vor der Tür und unsere Kürbisse in den Startlöchern. Ich hatte nicht viel im Kühlschrank und habe daher für unser Mittagessen ein bisschen improvisiert. Das Ergebnis konnte sich durchaus sehen und schmecken lassen, so dass ich euch das Rezept nicht vorenthalten wollte.

Ihr könnt dafür eigentlich jeden essbaren Kürbis (z. B. Hokkaido, Halloween oder Butternut) verwenden. Beim Hokkaido kann man die Schale übrigens mitessen, so dass ihr euch das Schälen spart.

„Kürbispasta“ weiterlesen