Aloe vera-Honig-Maske

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich habe in der Winterzeit, gerade wenn es sehr kalt und trocken ist, immer extrem trockene Haut und Rötungen. Aloe vera hat mir da immer sehr gut geholfen. Meistens hatte ich irgendwelche gekauften Masken oder Cremes, die auch gar nicht so schlecht waren. Aber irgendwann dachte ich mir, warum eigentlich immer diese teuren, in Plastikbeuteln oder -tuben verpackten Produkte kaufen, wenn es mir doch eigentlich sowieso nur um die Pflanze bzw. deren Saft geht? Zudem kommt der reine Saft dann auch ohne Duft- und Konservierungsstoffe aus, was ja ein zusätzlicher Pluspunkt ist.

Ich erinnerte mich an einen Portugal-Urlaub als ich noch ein Kind war. Bei einem Spaziergang sahen wir am Wegesrand unzählige wilde Aloe vera-Pflanzen und meine Mutter erklärte mir, dass man den Saft direkt so wie er aus der Pflanze kommt, gut zur Wundheilung verwenden kann.

„Aloe vera-Honig-Maske“ weiterlesen

Apfelessig selbstgemacht

Der erste Essig aus den Äpfeln aus unserem Garten ist so gut wie fertig und ich bin begeistert! Nur aus Wasser, Äpfeln und etwas Zucker habe ich quasi umsonst rund 2,5 Liter feinen natürlichen Essig hergestellt und es hat wirklich kaum Arbeit gemacht. Das Einzige, was ihr braucht, ist ein wenig Geduld.

Natürlich kostet der Essig im Supermarkt auch nicht die Welt, aber das Selbermachen macht einfach Spaß und ihr wisst genau, was drin ist. Mit Äpfeln aus dem eigenen Garten ist der Essig daher in Sachen Regionalität, Nachhaltigkeit und Qualität unschlagbar.

Apfelessig ist obendrein sehr gesund, da er sämtliche Vitamine und Nährstoffe aus den Äpfeln enthält. Drei Esslöffel davon in einem Glas warmen Wasser helfen als Hausmittel bei Halsschmerzen, er kann außerdem dabei helfen, den Blutzucker zu senken und nicht zuletzt ist er ein absolutes Wundermittel für Haut und Haare. Zudem enthält er nur rund 0,4 g Zucker auf 100 ml (zum Vergleich Balsamico-Essig: 15 g auf 100 ml!).

„Apfelessig selbstgemacht“ weiterlesen