Eistee Pfirsich

Mit ein wenig Vorlaufzeit ist selbstgemachter Eistee eine super Alternative zum gekauften, der meist voller künstlicher Aromen ist. Auch beim Zucker seid ihr total flexibel und könnt nach eurem Geschmack (und Gewissen 😉 ) süßen.

Schwangere und Stillende sollten aufgrund des im schwarzen Tee enthaltenen Koffeins nicht mehr als zwei Gläser am Tag trinken. Für Kleinkinder ist er deshalb und wegen des Zuckergehalts eher ungeeignet.

Zutaten Für eine Kanne von Ca. 1,5 l:
  • 2-3 möglichst naturbelassene, reife Pfirsiche (Kerne aufheben!)
  • 2 Liter Wasser
  • 1 Gewürznelke
  • 30 g braunen Kandiszucker
  • 50 g Zucker
  • je 2 Zweige Zitronenthymian, Zitronenmelisse und Pfefferminze
  • 1 TL echten Vanillezucker
  • 1 Teebeutel schwarzer Tee

    links Zitronenmelisse, vorne Pfefferminze, rechts Zitronenthymian
Zubereitung:

1/4 Liter vom Wasser in einen Topf geben. Die Pfirsiche halbieren. Die Pfirsichkerne, den Zucker (wer keinen Kandiszucker zuhause hat, kann natürlich auch normalen verwenden), Vanillezucker und die Gewürznelke dazugeben und das Ganze 10 Minuten sprudelnd kochen lassen.

Kerne, Gewürze und Zucker in den Topf
10 Minuten sprudelnd kochen lassen

Das restliche Wasser (ggf. im Wasserkocher) aufkochen. Währenddessen die Pfirsiche in Stücke schneiden. Das heiße Wasser zu dem Sud in den Topf gießen und die Pfirsiche dazu geben. Mit dem Kochlöffel ein bisschen zerdrücken und gut umrühren. Den Teebeutel hinein hängen und 5 Minuten ziehen lassen.

Gut durchziehen lassen (am besten über Nacht)

Den Teebeutel wieder entfernen, je einen Zweig der Kräuter dazu und das Ganze im Topf mit Deckel abkühlen lassen. Danach am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag alles durch ein Sieb in eine Kanne füllen, die übrigen Kräuter dazugeben und eiskalt genießen.

Viel Spaß beim Selbermachen!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.