Aloe vera-Honig-Maske

Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber ich habe in der Winterzeit, gerade wenn es sehr kalt und trocken ist, immer extrem trockene Haut und Rötungen. Aloe vera hat mir da immer sehr gut geholfen. Meistens hatte ich irgendwelche gekauften Masken oder Cremes, die auch gar nicht so schlecht waren. Aber irgendwann dachte ich mir, warum eigentlich immer diese teuren, in Plastikbeuteln oder -tuben verpackten Produkte kaufen, wenn es mir doch eigentlich sowieso nur um die Pflanze bzw. deren Saft geht? Zudem kommt der reine Saft dann auch ohne Duft- und Konservierungsstoffe aus, was ja ein zusätzlicher Pluspunkt ist.

Ich erinnerte mich an einen Portugal-Urlaub als ich noch ein Kind war. Bei einem Spaziergang sahen wir am Wegesrand unzählige wilde Aloe vera-Pflanzen und meine Mutter erklärte mir, dass man den Saft direkt so wie er aus der Pflanze kommt, gut zur Wundheilung verwenden kann.

„Aloe vera-Honig-Maske“ weiterlesen

Kaffee-Kokos-Peeling

Da es in der Kategorie Kosmetik noch etwas leer aussieht, werde ich mit den nächsten Beiträgen hier mal ein wenig aufstocken. Der Grund für die Leere ist, dass ich auf diesem Gebiet selbst noch nicht so viel ausprobiert und noch keine Standardrezepte auf Lager hatte.

Schade eigentlich, dass ich mich nicht viel früher schon damit beschäftigt habe. Denn bei Produkten in diesem Bereich ist es ja noch viel krasser, was fragwürdige Inhaltsstoffe angeht. Sicherlich ist euch schon der ein oder andere Begriff über den Weg gelaufen, wie z. B. Parabene und andere hormonelle Stoffe, die den Hormonhaushalt stören, Duftstoffe als Allergieauslöser, krebserregende Aluminiumsalze, Mineralöle oder ganz aktuell und gerade in Peelings oft zu finden: Mikroplastik.

In meinen Augen gibt es daher tausend gute Gründe, sich mit selbstgemachter Naturkosmetik mal ein bisschen näher zu beschäftigen und dabei sich selbst, seinem Geldbeutel und der Umwelt etwas Gutes zu tun.

„Kaffee-Kokos-Peeling“ weiterlesen